Die Projektarbeit in der 8. Klasse

Ein wichtiges Ereignis in der 8. Klasse ist die Projektarbeit. Im Schuljargon heißt sie „Die 8.-Klassarbeit”. Die Schüler können sich ein Thema wählen, an dem sie über mehrere Monate arbeiten. Zwar stehen bei der Auswahl der Themen und bei den Ausführungen Lehrer und Eltern beratend und helfend zur Seite, doch der Schüler bleibt immer der Hauptverantwortliche.

Die 8.-Klass-Arbeit hat drei Bestandteile:

  • den praktischen Teil
  • den schriftliche Teil, in dem der Schüler seine Vorgehensweise beschreiben und Hintergrundinformationen (zum Beispiel zu den Werkstoffen) liefern soll
  • die Präsentation, die sich in 2 Teile gliedert:

Einige Themenbeispiele mögen die Bandbreite der Interessengebiete der Schüler deutlich machen:

  • der Bau eines Hasenstalles*
  • die Erstellung einer Homepage
  • die Anlage eines Gartenteiches
  • eine künstlerische Arbeit am Speckstein
  • die Geschichte des Bollerwagens und der Bau eines solchen Exemplars
  • das Schreiben und Illustrieren einer politischen Erzählung

* Hin und wieder haben die betreuenden Lehrer gerade bei handwerklichen Arbeiten ein Problem, das viel pädagogisches Fingerspitzengefühl erfordert. Sie müssen beispielsweise einen übermotivierten Grossvater, der dazu womöglich noch versierter Schreiner ist und nur das Beste für seinen Enkel im Sinn hat, behutsam davon zu überzeugen versuchen, dass es den beabsichtigten Lernerfolg bei seinem Enkel gefährde, wenn er, der Grossvater, das Werkstück kurzentschlossen selbst in die Hand nähme und ein „Meisterstück” ablieferte.
(Anmerkung eines Vaters, der aus Erfahrung spricht)


Hier ein Beispiel für eine Projektarbeit der 8. Klasse aus dem Jahr 2013:

Summm!

Einer beginnt zu Imkern, begibt sich sich furchtlos in das Abenteuer mit Apis Mellifera und ringt dem Bien das gelbe Gold ab. Der Andere, sein Begleiter, sein Bruder, hält das alles auf beeindruckende Weise mit seiner Kamera für Euch und für die Nachwelt fest.
Herausgekommen sind etliche Gläser gelben Goldes und ein beeindruckender Film über die spannende Arbeit mit Bienen, die so wichtig und einzigartig sind in unserem Ökosystem.
Beobachtet den jungen Neuimker bei der Vorbereitung für den Standort der Bienen, beim Zusammenbau der Beuten und Einlöten der Wachsmittelwände, bei Ankunft der Bienen, dem furchtlosen Erstkontakt, bei der Ablegerbildung, der Honigernte, der Varroabehandlung und dem Einfüttern für den Winter.

Helft den Bienen!
Kauft Honig vom Imker nebenan, unterstützt (echte) ökologische Landwirtschaft, übernehmt eine Bienenpatenschaft, fangt selbst an zu Imkern, sät überall Wildblumensamen aus, ...und erzählt allen von diesem Film.

Summm!

Link zum Film auf dem Videoportal Vimeo